Es wird sehr viel über die negativen Folgen der Wirkung einer Föhne gesagt. Diese Methode des Haartrocknens muss aber nicht ganz dämonisiert werden. Es besteht keinen Zweifel, dass wir uns unsere Haar möglichst häufig natürlich trocknen sollen, also ohne Hilfe der warmen Luft. Wenn wir aber keine Möglichkeit haben und die Haare föhnen müssen, können wir eine Föhne nutzen.

Es lohnt sich jedoch zu wissen, wie die Haare geföhnt werden sollen, damit sie durch die Föhne nicht beschädigt werden.

1. Trocknen Sie sich die Haare vor dem Föhnen mit einem Handtuch!

Je weniger Feuchte auf den Haaren, desto kürzer werden die Haare geföhnt. Das verkleinert das Risiko des Haarstrapazierens mit einer hohen Temperatur und einer trockenen Luft. Vor dem Föhnen trocknen Sie sich also Ihr Haar mit einem Tuch, Papiertuch oder einer Baumwolle-Bluse (sie saugen sehr gut das Wasser auf).

2. Auskämmen Sie die Haare vor dem Föhnen!

Föhnen Sie nie die nicht ausgekämmten Haare. Zum Auskämmen brauchen Sie auch die entsprechenden Zubehöre. Nasse Haare sollen nicht mit einer gebürstet werden. Wenden Sie dazu besser einen grobzackigen Kamm an. Er sollte aus Holz oder eventuell aus einem anderen natürlichen und zarten Stoff hergestellt werden.

3. Föhnen Sie sich die Haare mit einer kühlen oder lauwarmen Luft!

Beim Föhnen ist es am wichtigsten, keine warme Luft zu verwenden. Wenn Sie schon sich Ihre Haare föhnen müssen, machen Sie das mit einem kühlen oder lauwarmen Luftzug. Eine warme Temperatur kann die Haare leider stark strapazieren, deswegen sollt sie vermieden werden. Vergessen Sie ebenfalls nicht, eine entsprechende Entfernung zu behalten.

4. Sichern Sie Ihre Haare mit einem Schutzpräparat!

Die Anwendung von angemessenen Kosmetikprodukten während des Föhnens ist besonders wesentlich, weil Sie auf diese Weise Ihre Haare vor einer warmen Luft schützen können. Auf dem Markt sind solche Präparate zugänglich, die einen Thermoschutz versichern, indem sie auf den Haaren eine zarte Schutzschicht bilden. Das kann besonders wichtig für die Haarspitzen sein. Diese Produkte verhindern die Austrocknung und Spaltung der Haarspitzen.

5. Föhnen Sie sich Ihre Haare gemäß der Wachstumsrichtung!

Die Methode des Föhnens selbst spielt ebenfalls eine große Rolle. Wenn Sie Ihre Haare nicht beschädigen wollen, sollen Sie die Strähnen gemäß ihrer Wachstumsrichtung föhnen, also vom Ansatz zur Spitze. Föhnen Sie sich die Haare am besten näher des Kopfes – die Haarspitzen sollen natürlich trocknen.

Tags: , , , ,